LÖSUNGEN FÜR

Windkraftanlagen

Den Elementen ausgesetzt

Von der Produktion zum Standort der Windparks
Die Türme und Gondeln von Windkraftanlangen sowie die empfindlichen Ausrüstungen und die Elektronik innerhalb, sind ab dem Moment, an dem sie die Produktionsstätte verlassen haben und ihren Bestimmungsort erreicht haben, den harten Umgebungsbedingen ausgesetzt. Auf dem Weg dorthin werden sie meist offen auf LKW, Waggons, Schiffsdecks sowie Kai- und Hafenanlagen gelagert und sind dort schwankenden Temperaturen und Witterungsbedingungen ausgesetzt.

Betrieb der Windturbinen
Bei der Errichtung und Inbetriebnahme werden die Bedingungen für die Türme und Gondeln nicht einfacher. Insbesondere Off-Shore Windkraftanlagen sind rauher Witterung ausgesetzt und ungeschützt gegenüber der Entstehung von Korrosion, verursacht durch die Kombination von Luftfeuchtigkeit und salzhaltiger Luft – 365 Tage im Jahr über die gesamte Lebensdauer.

2 Ansätze zum Schutz der Anlagen
Die Cotes Technologie des Feuchtigkeitsmanagements sorgt für den Schutz der On- und Off-Shore Windkraftanlagen während des Transports, der Lagerung und des Betriebs.
Ein Ansatz ist, das Eindringen von salzhaltiger und feuchter Luft in die Türme und Gondeln, insbesondere bei Off-Shore Anlagen, zu verhindern.
Der zweite Ansatz sorgt für die Bewältigung der Probleme mit Luftfeuchtigkeit, wenn diese bereits entstanden sind.

LÖSUNGEN FÜR Windkraftanlagen