LÖSUNGEN FÜR

Die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien

Kontrollierte Produktionsbedingungen für hochempfindliche Herstellungsprozesse

Wichtige Sicherheitsaspekte müssen bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien berücksichtigt werden. Um exotherme Reaktionen zu vermeiden, sind stabile Umgebungen und eine Luftfeuchtigkeit von unter 1 Prozent zwingend erforderlich. Luftfeuchtigkeit in diesen Produktionsumgebungen ist immer ein Sicherheitsrisiko für die dort beschäftigten Menschen. Die Folgen sind unter anderem:

 

  • Bei der exothermischen Reaktion zwischen Lithium und Wasser entsteht Hitze, die durch Lithiumhydroxid und Wasserstoff erzeugt wird
  • Wird Lithium einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 1 Prozent ausgesetzt, leidet die Haltbarkeit und Qualität der produzierten Batterien
  • Es entstehen hohe Betriebskosten, um die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren
  • Instabile Luftbedingungen beeinflussen die Produktionsqualität und -menge
  • Hohe Wartungs- und Instandhaltungskosten
 

Qualitätssicherheit durch kontrollierte Luftfeuchtigkeit

Trockenräume und niedriger Taupunkt

Hochenergiebatterien (Lithium-Ionen-Batterien) müssen in sehr trockenen Umgebungen mit weniger als 1% Feuchte produziert werden.

Dies ist erforderlich, da das Metall Lithium mit Wasser ohne Entzündung des austretenden Wasserstoffs unter Sprudeln zu Lithiumhydroxid und Wasserstoff reagiert.

Wasserdampf fungiert als Katalysator, daher führt eine Luftfeuchtigkeitsmenge von mehr als 1% zu geringerer Qualität der Batterien, niedrigerer Leistungsfähigkeit und kürzerer Haltbarkeit. Ebenso kann dies eine Gefahrenquelle im Produktionsprozess sein, der zu Sicherheitsrisiken für die Mitarbeiter führt.

Darum sind in der Zuluft der Trockenräume und Produktionsbereiche extrem niedrige Taupunkte nötig, um die Luftfeuchtigkeit konstant niedrig zu halten. Energiekosten sind ein großes Thema, da die Produktionskosten einen erheblichen Einfluss auf die Gewinnspannen haben.

Einen weiteren Effekt auf den Feuchtegehalt der Raumluft hat die Feuchtigkeit, die der menschliche Körper abgibt.

Dies sind große technische Herausforderungen, die nur sehr wenige Hersteller von Entfeuchtungssystemen lösen können.

Bessere Kontrolle – geringere Kosten

Bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Zellen ist das Material, aus dem Anode, Kathode und Elektrolyt entstehen, außerordentlich empfindlich im Kontakt mit Wasser. Die meisten Batterie-Hersteller fordern, dass der Taupunkt deutlich geringer als die Umgebungsluft ist, so dass die durchschnittliche Feuchte stabil bei -60°C und ½% relativer Feuchte gehalten wird.

Die Baureihe der „Cotes Flexible“ Entfeuchter sind speziell dafür ausgelegt, um die Anforderungen anspruchsvoller Batteriehersteller zu erfüllen und gleichzeitig einen niedrigen Energieverbrauch zu gewährleisten.

Wichtig ist den Unternehmen, dass die Herstellungsbedingungen auf hohem und zuverlässig, stabilem Niveau bleiben und sich trotzdem die Kosten in einem angemessenen Rahmen bewegen. Neben außergewöhnlicher Zuverlässigkeit, spricht die hohe Energieeffizienz, bei gleichzeitig sorgfältiger Kontrolle der Bedingungen, für die Cotes Adsorptionsentfeuchter, die zudem noch mit Wärmerückgewinnungseinheiten ausgestattet werden können und somit Energieeinsparungen ermöglichen.


Benefits  

  • Beste Überwachung und Bedingungen im Herstellungsprozess
  • Höhere Elektrolytqualität – höhere Produktqualität
  • Geringer Energieverbrauch – geringe Betriebskosten
  • Maximal Produktionsverfügbarkeit
  • Geringe Instandhaltungs- und Wartungskosten

warum Cotes lösungen die besten sind

  • Leistungsfähige Anlagen – große Feuchtigkeitsmengen werden der Luft entzogen
  • Hohe Zuverlässigkeit, insbesondere in hochsensiblen und -empfindlichen Produktionsprozessen
  • Einfach zu konfigurieren, auch für spezielle Anforderungen bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien – müheloses Erreichen des -74,5°C Taupunktes
  • Geringer Energieverbrauch und niedrige Betriebskosten
  • Verfügbar mit weiteren Überwachungs- und Kontrollmodulen für größtmögliche Flexibilität

 

Ähnliche Branchen

Für weitere Informationen kontaktieren Sie Anders Kjeldgaard +45 2294 3303 [email protected]